JENNY Ausgabe #11

...es geht sich schon aus

JENNY. Ausgabe 11
es geht sich schon aus

JENNY ist ein Literaturmagazin, das jährlich vom Institut für Sprachkunst der Universität für Angewandte Kunst Wien herausgegeben wird. Es vereint kritische und aktuelle Texte von Nachwuchsautor:innen im deutschsprachigen Raum. Der Schwerpunkt der 11. Ausgabe liegt auf Gewohnheiten und Umbrüchen. Gesellschaftliche Themen, welche oftmals aus einer feministischen oder queeren Perspektive verhandelt werden, nehmen dabei einen besonderen Stellenwert ein. Gleichzeitig verortet sich das Magazin als explizit wienerisch, mit einer Offenheit und Neugierde gegenüber Diskursen im ganzen Sprachraum Österreich-Deutschland-Schweiz. Auch Ausgabe 11 wird herausgegeben von Studierenden des Instituts für Sprachkunst der Universität für angewandte Kunst Wien: Sophia Naomi Eisenring, Grace Oberholzer und Sara Schmiedl. JENNY trägt ihren Namen neu quer über die erste Seite und glänzt weiter mit 15 feschen Texten, jung und schön, aus Lyrik, Essay, Prosa und ihren Mischformen. Etwas morbide, wienerisch, queerfeministisch sinnt sie der Geborgenheit von Abschlüssen im Neuanfang nach. Vieles bleibt, Neues wird, Altes spricht, Manches geht.

Die Autor:innen der diesjährigen Ausgabe sind: Leon Buchner, Leon Locher, Theresa Seraphin, Phillip Meinert, Emily Grunert, Vanessa Franke, Anna Draxl, Johann Voigt, Katharina Feist-Merhaut, Sina Ahlers, Fabienne Imlinger, Dila Kırmızıtoprak, Michèle Yves Pauty, Muri Darida und Ana Tcheishvili.
In den vorherigen Ausgaben waren unter anderem Texte von Eva Tepest, Raoul Eisele, Giorgio Ferretti, Leonie Lorena Wyss, Alexandra Koch, Caren Jess, Nazli Karabiyikoglu, Luca Manuel Kieser, Lydia Haider, Ronya Othmann, Sokola//Spreter und Raphaela Edelbauer zu lesen.

Die aktuelle JENNY widmet sich dem Thema „es geht sich schon aus“. Es geht sich aus, summen die Großmütter im Chor, die fahlen Erinnerungen in Träume wiegend. So viel Glanz verträgt niemand auf Dauer, die Schichten Puder an den Wangen stauben vor sich her, werden in der Sommerhitze von einem Windstoß davongetragen. Was übrig bleibt abgestandene Luft, Texte: über Konventionen, über Unterdrückung, über Vergangenes, welches durch die Hitze an die Oberfläche schmilzt. Aber auch: immer der Versuch zu atmen, Raum einzunehmen und verstaubte Wangen wachküssen.
Die erste Ausgabe im zweiten Jahrzehnt der Jahresanthologie JENNY.

Book Launch

JENNY 11 wird am 15. November 2023 um 20:00 Uhr im Celeste (Hamburgerstraße 18, 1050 Wien) präsentiert.
An diesem Abend lesen aus der aktuellen Ausgabe Vanessa Franke, Leon Buchner (gemeinsam mit Kai und Mi), Leon Locher, Anna Draxl (gemeinsam mit Melina Papoulia und Anna Schmitzberger), Fabienne Imlinger, Michèle Yves Pauty (gemeinsam mit Mae Schwinghammer), Muri Darida und Ana Tcheishvili.
Den Autor:innen wurde dabei viel Gestaltungsfreiraum für ihre Lesungen gelassen – die Texte werden unter anderem in Form von Lecture Performances, einfach gehaltenem Vortrag und Gesang dargeboten. Einen besonders hohen Stellenwert hat dabei die Mehrstimmigkeit. Die Texte werden außerdem musikalisch umrahmt und durch Klang kommentiert.
Als verbindendes Element nimmt die Raumgestaltung von Louis Platzer eine zentrale Rolle ein, welche für jede:n Lesenden eine eigene Miniatur-Bühne schafft.
Am Ende des Abends entlässt DJ Ebhardy das Publikum mit einem DJ-Set in die Nacht.