Festschrift für Ferdinand Schmatz - Schönstes Buch Österreichs

Publikation „Alles oder nichts wortet – Festschrift für Ferdinand Schmatz“ aus der Edition Angewandte erhält einen der Staatspreise

Im Rahmen des traditionsreichen Design-Wettbewerbs um "Die schönsten Bücher Österreichs" wählte eine Fachjury mit VertreterInnen aus Verlagswesen, Buchhandel, Gestaltung, Druck und Journalismus die 15 Preisträgerbücher des Jahrgangs 2020 aus. Das Kulturministerium zeichnete die Publikation „Alles oder nichts wortet – Festschrift für Ferdinand Schmatz“, erschienen in der Buchreihe der Edition Angewandte (De Gruyter Verlag) mit dem Staatspreis in der Höhe von 3.000 Euro aus.

Die offizielle Verleihung der Auszeichnungen erfolgt im Herbst bei der Buch Wien 21, die von 10. bis 14. November stattfindet.